Drücke „Enter”, um zum Inhalt zu springen.

Spielerisch Sparen mit der Würfel-Methode

Schon Mary Poppins wusste: „In jeder Arbeit, merkt euch das, steckt auch ein kleines bisschen Spaß. Versteh den Spaß und …. schnapp – die Arbeit klappt.“ Genauso ist es mit dem Sparen. Solange du das Sparen als lästige Pflicht ansiehst, wird es dir schwer fallen Geld zurück zu legen. Aber wenn du daraus ein Spiel machst, dann funktioniert es meistens wie von allein.


Würfel-Sparen kann man auf unterschiedliche Weise machen. Hier sind ein paar Ideen von mir. Aber natürlich kannst du die Methode so erweitern und abändern, wie es für dich am besten passt.

Variante 1: Anzahl der Würfelaugen zusammen zählen

Das Prinzip des Würfel-Sparens ist in seiner Ursprünglichkeit extrem simpel: Würfel jede Woche mit zwei Würfeln. Die Gesamtzahl der Würfelaugen ist der Betrag, den du in dieser Woche zurück legst. So legst du mindestens 2€ pro Woche zurück und maximal kannst du mit 12€ planen. Auf ein ganzes Jahr gerechnet spartst du somit eine Summe zwischen 104-624 Euro.


Variante 2: Weise jeder Würfel-Kombi einen Wert zu

Auch bei der zweiten Variante Würfelst du jede Woche mit zwei Würfeln. Dabei weist du aber hier jeder Zahlenkombination einen bestimmten Wert zu. Würfest du eine 2 legst du zum Beispiel 10 Euro beiseite. Wirfst du eine 8 so sparst du in dieser Woche 40 Euro. Du kannst die Beträge auswählen wie du möchtest. Einzig: Schreib dir auf welchen Wert du welcher Zahlenkombination zugeordnet hast.

Hier ein Beispiel, wie das aussehen könnte.


Variante 3: Lose den Wert eines Würfelauges jedes Mal neu aus

Um ein bisschen mehr Action in die Sache zu bringen, kannst du auch vor jedem Mal würfeln den Wert eines Würfelauges auslosen. Dafür schreibst du die Zahlen 1-10 auf einen Zettel, schneidest die Ziffern aus und wirfst sie in eine Schüssel. Vor deinem wöchentlichen Wurf ziehst du eine Nummer. Diese Nummer multiplizierst du dann mit der Anzahl der gewürfelten Augen.

Ein Beispiel: Du ziehst aus deinem Lostopf die Nummer 3. Jetzt würfest du mit zwei Würfeln und erhältst das Gesamtergebnis ’10‘. Rechne 3 x 10 = 30.

Diese Variante macht mir persönlich am meisten Spaß, weil ich dabei merke, wie ich mir bei hohen Nummern aus dem Lostopf möglichst nicht den Sechserpasch wünsche 😉


Habt ihr die Würfel-Sparmethode schon einmal ausprobiert? Gefällt sie euch? Schreibt eure Erfahrungen in die Kommentare!

Titelbild by Markus Winkler on Unsplash

Follow my blog with Bloglovin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.