Drücke „Enter”, um zum Inhalt zu springen.

Ein Jahr im Ausland arbeiten – einfacher als du denkst

Mit dem Gedanken haben wahrscheinlich schon viele gespielt, doch nur wenige haben den Mut es in die Tat umzusetzen. Die Rede ist davon, ein Jahr im Ausland zu arbeiten. Wenn auch du dich mit dem Thema schon auseinander gesetzt hast und dich davon ein bisschen überfordert fühlst, dann lies weiter, denn es ist nicht so schwer wie du dir das gerade noch vorstellst.


Die Wahrheit ist: Ein Jahr im Ausland zu arbeiten erfordert zwar viel Vorarbeit und etwas Geschick, aber es ist nicht unmöglich. Dank einiger großartiger Online-Ressourcen und Websites stehen dir Informationen zu Jobangeboten, Visums-Bestimmungen und landesüblichen Gehaltsvergleichen heute leicht zur Verfügung.


Jobbörsen nutzen

Viele Leute denken, es sei unmöglich ‘mal eben ganz einfach’ ein Jahr im Ausland zu arbeiten. Doch heutzutage kann man die Suche nach ausländischen Arbeitsplätzen mit ein paar Mausklicks beginnen. Eine schnelle Suche nach „internationalen Jobs“ ergibt buchstäblich Millionen von Ergebnissen, einschließlich Jobbörsen mit Tausenden von Angeboten.

Die Seite auslandsjob.de bietet sich hervoragend als Einstieg in das Thema an. Hier kannst du zum Beispiel im Branchen Guide verschiedene Jobs und Branchen anschauen, die es dir ermöglichen, ein Jahr lang in Ländern auf der ganzen Welt zu arbeiten.

Denn neben den Klassiker-Jobs als Animateur oder in der Gastronomie bieten sich auch viele qualifizierte Berufe für ein Auslandsjahr an. Mitarbeiter im Bereich Immobilien, Finanzen, Kunst und Kultur oder der Mode werden auch im Ausland ständig gesucht und das deutsche Ausbildungssystem ist in allen Lebensläufen weltweit gerne gesehen. Du brauchst also nicht zwingend einen Bachelor- oder Masterabschluss, um deinen Traum vom Auslandsjahr zu erfüllen.


Schritt für Schritt vorarbeiten

Die Auswahl und die Anzahl der verschiedenen Optionen kann überwältigend sein, deshalb solltest du mit der Wahl der Branche anfangen und kannst dir dann von dort aus die Lage des Arbeitsmarkts, der Jobchancen, sowie die beliebtesten Länder, Einsatzbereiche und Alternativen auf der Seite von auslandsjob.de anschauen. Von dort aus kannst du dich dann mit dem perfekten Job oder Programm zusammenzubringen lassen, um deine Arbeitsträume im Ausland zu erfüllen.

Egal ob du dich für einen Job im Bereich Stadtentwicklung & Restaurierung in Myanmar interessierst, eine deutschsprachige Kundenberatung in Zypern oder ein Praktikum im Bereich Sport und Fitness auf Sansibar, du wirst bei der unendlichen Auswahl an Möglichkeiten bestimmt das Richtige für dich finden.


An Alles gedacht

Es gibt viele Dinge über die du dir Gedanken machen solltest, bevor du ein Jahr im Ausland arbeitest und ein wichtiger Punkt auf der Liste der Dinge ist natürlich nicht nur die Wahl des richtigen Jobs und des Landes, um eine tolle Zeit im Ausland zu verbringen, sondern auch logistische Dinge, die man leicht vergisst.

Gehalt

Ok, das hier ist ein wichtiger Punkt. Stelle sicher, dass du genau weißt, wie viel du verdienen wirst bevor du einen Job im Ausland annimmst. Es klingt einfach, aber es gibt ein paar Dinge, die du beachten solltest. Zum Beispiel, ob und wie viele Steuern du zahlen musst. Recherchiere daher immer nach den realen Nettolöhnen und verlasse dich nicht auf die Angaben der Jahresbruttogehälter. Außerdem lohnt es sich schon vorab zu erfragen, ob dein Unternehmen dir bei der Steuererklärung helfen wird. Vielleicht gibt es auch noch andere Abzüge, an die du denken musst, wie z.B. eine Rentenversicherung in Australien…

Überspringe diesen Schritt nicht, denn er ist wirklich wichtig!

Visum

Die gleiche Aufmerksamkeit gilt bei der Wahl für das Visum. Wenn du in der Vergangenheit nur mit einem Touristenvisum gereist bist, vergisst du vielleicht dich zu informieren, welche Art von Arbeitsvisum du benötigst und wie du es beantragen kannst. Ein falsches oder fehlendes Visum kann zur Einreiseverweigerung oder Gefängnisstrafe führen, nimm das also nicht auf die leichte Schulter. Auf dieser Plattform findest du Informationen und Unterstützung bei der Visums-Organisation von einigen beliebten Work&Travel Ländern.

Weitere Mitarbeiter-Benefits

Bevor du deinen Job antrittst, solltest du herausfinden, ob das Programm oder das Unternehmen mit dem du im Ausland arbeiten wirst, weitere Leistungen anbietet. Einige Programme bieten kostenlose Sprachkurse oder Tagesausflüge an. Andere bieten sogar einen Zuschuss zu den Flugkosten. Im Zweifelsfall gilt hier: Einem fragenden Menschen wird geholfen. Und dein Interesse wird bei deinem zukünftigen Arbeitgeber einen guten, engagierten Eindruck hinterlassen.


Das alles kann natürlich einschüchternd sein, wenn du so etwas vorher noch nie gemacht hast. Aber den Schritt zu wagen ins Ausland zu gehen, bedeutet eben auch immer seine Komfort-Zone zu verlassen und mit offenen Armen und geschlossenen Augen den Sprung in unbekannte Wasser zu wagen.

Und am Ende des Tages bist du ja nicht allein. Sobald du den Entschluss gefasst hast ein Jahr im Ausland zu arbeiten oder wenn du auch nur mit dem Gedanken spielst und dir noch nicht sicher bist, ob Arbeiten im Ausland das Richtige für dich ist, kannst du dir jede Menge Hilfe von Experten in dem Bereich holen. Lade dir den Großen Auslandsjob-Guide herunter, dort findest du nicht nur Tipps und Tricks zum Thema Visum und Steuern, sondern auch einen ausführlichen Leitfaden, der dir hilft den perfekten Job für dich im Ausland zu finden und dich beim Abschließen von wichtigen Versicherungen, Anträgen oder dem Ausfüllen von Dokumenten an die Hand nimmt.

Titelbild by PR Image Factory

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.